Home
Aktuelles
Pressemitteilungen
Pressemitteilung

Böhm: "Klare Sicherheitsregeln zu Schulbeginn"

Geimpfte Kinder und Jugendliche müssen nicht mehr zum Corona-Test in der Schule. „Wer vollständig geimpft ist, muss sich nicht mehr in der Schule testen lassen und in der Regel auch nicht mehr in Quarantäne bei engem Kontakt mit infizierten Mitschülern oder Freunden“, sagte Gesundheitsminister Klaus Holetschek am Freitag (03.09.2021) bei einer Pressekonferenz mit Ärztevertretern in München.

Holetschek rief alle über Zwölfjährigen zur Impfung vor dem Ferienende auf. „Es gibt noch genug Zeit, um erstgeimpft in die erste Schulwoche zu starten. Damit kann auch das Ansteckungsrisiko für die Mitschülerinnen und Mitschüler gesenkt werden“, so der Gesundheitsminister.

Jürgen Böhm, Vorsitzender des Bayerischen Realschullehrerverbands (brlv), begrüßt die klare Aussage des bayerischen Gesundheitsministers, dass geimpfte Schüler nicht mehr getestet werden müssen und von Quarantäne ausgenommen werden. „Das Schuljahr muss mit klaren Sicherheitsregeln beginnen können“, betont Böhm.

 

(Bildquelle: Marco Urban)


Kategorien:
Politik

Ihre Ansprechpartner

Pressesprecherin
Pressesprecherin

Stephanie Neumeier
stephanie.neumeier@brlv.de