abl: Ferienersatz nein – aber ja zu pädagogisch sinnvoller Lösung

Download als PDF

Den Vorschlag der Freien Wähler, der engagierten Schüler- und Lehrerschaft den Freitag nach Christi Himmelfahrt und den Buß- und Bettag als freie Tage anzubieten, wertet die abl als Signal der Wertschätzung der bisherigen Leistungen der Schulfamilien.

Gerade vor dem Hintergrund, dass die ersten Wochen des neuen Kalenderjahres im Distanzunterricht kontinuierlich und zuverlässig durchgeführt wurden, wäre jedoch das Ende der aktuellen Distanzphase der geeignetere Zeitpunkt für eine Unterrichtsunterbrechung. Sie könnte von den Lehrkräften und Schulleitungen zur Vorbereitung der sich dann anschließenden Präsenzphase genutzt werden und so manchen Problemen bei der Umstellung (Hygienemaßnahmen, Unterrichtsorganisation, Information) vorbeugen. Zudem würde dies für die Schülerinnen und Schüler sowie für ihre Eltern eine pädagogisch sinnvolle Atempause bedeuten.

 

-----------------------------------------
Eine Pressemitteilung der Arbeitsgemeinschaft Bayersicher Lehrerverbände (abl),
Pressekontakt: Dr. Jörg Neubauer | E-Mail: redaktion@vlb-bayern.de | Mobil: 0176 24337799
 

(Bildquelle: pixabay)

Ihre Ansprechpartner

Stephanie Neumeier
stephanie.neumeier@brlv.de