Home
Aktuelles
Pressemitteilungen
Pressemitteilung

Online-Veranstaltung zur Kampagne „Mach dein Handy nicht zur Waffe“

Das bayerische Kultus- und Justizministerium haben Schülerinnen und Schüler bereits mit der Aufklärungskampagne „Mach dein Handy nicht zur Waffe“ sensibilisiert. Vor allem Erziehungsberechtigte und Lehrkräfte sollen nun auf die Thematik aufmerksam gemacht werden.

Eltern sowie Lehrerinnen und Lehrer sind deshalb zu der Online-Veranstaltung „Mach dein Handy nicht zur Waffe – was können Eltern und Lehrkräfte zur Prävention beitragen?“ am 18. Oktober 2021 um 14.00 Uhr eingeladen. Gemeinsam mit dem BR-Moderator Tilmann Schöberl diskutieren Kultusminister Michael Piazolo und Justizminister Georg Eisenreich sowie Dr. Ludwig Spaenle, der Antisemitismus-Beauftragte der Bayerischen Staatsregierung, zusammen mit Eltern, Lehrkräften sowie Vertretern der Justiz.

Das Gespräch behandelt die Fragen, welche Konsequenzen Schülern bei strafbaren Inhalten auf ihren Handys drohen können und wie Eltern und Lehrkräfte bei Prävention, Aufklärung und ggf. auch erzieherischer Ahndung mithelfen können. Die aktive Teilnahme an der Diskussion ist möglich und sehr willkommen.

Die Details zur Veranstaltung lesen Sie hier.

Ihre Ansprechpartner

Pressesprecherin
Pressesprecherin

Stephanie Neumeier
stephanie.neumeier@brlv.de